Menu

Fahrstuhlbefreiung

Täglich nutzen Millionen Menschen in Deutschland über eine halbe Million Aufzugsanlagen, welche unter anderem in Wohngebäuden, öffentlichen/staatlichen Einrichtungen, Hotels, Gewerbebetrieben und dergleichen betrieben werden.

Nachdem die Notrufmeldung, ausgelöst durch die Fahrgäste im Aufzug, in der Notruf- bzw. Serviceleitstelle eingeht, wird umgehend unsere Sicherheitskraft in der Nähe des Ereignisses alarmiert. Diese begibt sich sofort zu diesem Aufzug.

Vor Ort eingetroffen, nimmt die Sicherheitskraft mit der eingeschlossenen Person Kontakt auf. Die Person wird über die folgenden Maßnahmen zur Befreiung informiert: Ablauf der Notbefreiung, etwaige Dauer der Befreiung, Aufnahme und Austausch von Personalien, gesundheitlicher und psychischer Zustand des Eingeschlossenen. Nach erfolgreicher Rettung und Wiederherstellung der Sicherheit am Aufzug wird das Objekt wieder verlassen.

Wir garantieren Ihnen ein Eintreffen unserer Interventionskräfte vor Ort innerhalb von 20 Minuten +/-10 min.!

Ihr Kundenberater:

Herr Olaf Kuhlow

0172-319 37 45

olaf.kuhlow@compakt.de

Qualifikation

Definition:
Ist der Einsatz von Personal, nach Eingang eines Notrufs das Personen in einem Aufzug eingeschlossen sind, zu deren Befreiung.

(gem. BetrSichV sind Sie als Betreiber von Personenaufzügen dazu verpflichtet eine Personenbefreiung innerhalb 30 Minuten +/- 10 Minuten zu gewährleisten)

Interessante Jobs zum sofortigen Einstieg!

Sie hinterlassen uns lediglich Ihren Namen und Telefonnummer. Wir rufen Sie zurück!